Der Verein SeWo e.V.

Die Gründung des Vereins Selbsthilfe für Wohnungslose e.V. (SeWo) erfolgte im Jahre 1981, nachdem zwei Studentinnen der damaligen Evangelischen Fachhochschule in Hannover zwei Wohnungslose bei sich zuhause aufgenommen hatten und sich in ihrer Ratlosigkeit hilfesuchend an die Zentrale Beratungsstelle und an ihre Hochschule wandten.

Nach vielen Diskussionen wurde ein neues Projektstudium geschaffen mit dem Titel „Hilfen für Wohnungslose Hannoveraner außerhalb stationärer Einrichtungen“. Den Verein gründeten dann MitarbeiterInnen und StudentInnen der Evangelischen Fachhochschule zusammen mit Betroffenen. Sie wollten sich um die „von allen Verlassenen“ kümmern. Zusammen mit den Betroffenen sollte eine Organisation geschaffen werden, in der und mit der Wohnungslose sich selbst helfen konnten, ihre bürgerlichen Rechte durchzusetzen.

Was heute als Partizipation angedacht wird, hat der Verein SeWo von Anfang an praktiziert, nämlich die Betroffenen mit einbeziehen bei der Bedarfsermittlung, Lücken im Hilfesystem aufzeigen und diese nach Möglichkeit schließen. In den Einrichtungen können unsere Besucherinnen und Besucher seit jeher mit gestalten.

Kurze Chronik des Vereins Selbsthilfe für Wohnungslose e.V.

  • 1980 erste Tageswohnung als Kontaktraum für wohnungslose Menschen in der Hennigesstraße
  • 1981 Alkoholfreie Tageseinrichtung Lister Str., heute „Saftladen“
  • 1981 Instandbesetzung eines Hauses in der Wilhelm-Blum-Str., heute Sozialwohnungen
  • 1987 Gründung Tageswohnung für Frauen „Szenia“ in der Haltenhoffstraße
  • 1995 Anmietung von zwei Wohnungen für „Betreutes Wohnen“
  • 1996 Tagesaufenthalt Vahrenwalder Str. 109 , heute „Nordbahnhof“
  • 2014 Beratungsstelle für Frauen
  • 2016 Projekt „Restart“ , Lotsendienst ins Hilfesystem
  • 2017 Pension für Frauen „FrauenZimmer“

Heute hat der Verein 30 Mitglieder, einen Vorstand und 21 fest angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sechs Einrichtungen.

In ihren Stellenbeschreibungen findet sich eine Präambel:

Mit unserer Arbeit wollen wir die Selbsthilfekräfte unserer Besucherinnen und Besucher aktivieren und stärken mit dem Ziel einer aktiven Bewältigung schwieriger Lebenslagen und einer Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Fragen und Anregungen

Wenn Sie Fragen, Kritik oder Anregungen haben, sprechen Sie uns gerne an, wir freuen uns auf Sie.

Selbsthilfe für Wohnungslose e.V.
Postkamp 16
30159 Hannover
Tel: +49 (0) 511 53 55 89 89
Email: info@sewo-online.de
Internet: www.sewo-online.de

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell und/oder durch eine Mitgliedschaft unterstützen möchten. Im Folgenden finden Sie unser Spendenkonto sowie eine Beitrittserklärung als PDF zum Download.

Spendenkonto
Evangelische Bank
IBAN: DE52 5206 0410 0100 6006 79 – BIC: GENODEF1EK1

Beitrittserklärung
Die Beitrittserklärung zu unserem Verein können Sie hier als PDF öffnen:
Beitrittserklärung – SeWo e.V.